ABOUT

Astrid Blohme, Jg.’64

Wenn ich male…

bin ich Passagier in einen Zug, unterwegs zu einem unbestimmten Sehnsuchtsort. Ich muss mitfahren und steige immer wieder aus, um zu verstehen, was ich gerade sehe. Ich erkunde die Umgebung und entdecke manchmal Neues und Ungewohntes, lasse mich darauf ein oder auch nicht. Malen passiert einfach, absichtslos. 

Das Bild erscheint auf den ersten Blick klar und eindeutig, doch bei genauem Betrachten gibt es Rätsel auf. Auf subtile Art löst es Fragen aus, die wahrscheinlich für jeden unterschiedlich sind und deshalb werden es auch die Antworten sein. 

Bio

Mutter eines erwachsenen Sohnes.

Promotion in Pharmazeutischer Biologie,
1996 bis 2018 angestellt als Apothekerin in der pharmazeutischen Industrie, seit März 2019 selbstständig bei www.blohme-coaching.de.

Zwei künstlerische Studienjahre an der Freien Kunstschule Kiel, Workshops in der Parkgalerie Berlin Friedrichshain, bei der Dresdner und Leipziger Sommerakademie, seit 2012 Mitglied in der GEDOK SH, regelmäßige Teilnahme an Ausstellungen.